Zum Inhalt springen Accesskey: 5 Zur Hauptnavigation springen Accesskey: 8 Zur Metanavigation springen Accesskey: 9
  • Drohnenfoto Standort Vomp
    Standort Vomp

    GW Tirol

  • Drohnenfoto Standort Imst
    Standort Imst

    GW Tirol

  • Drohnenfoto Standort Vomp
  • Drohnenfoto Standort Imst

Was muss ich als MitarbeiterIn beachten?

Für uns alle ist derzeit ein sorgsamer Umgang miteinander sehr wichtig. Genügend Abstand beim Arbeiten und auch in der Pause sorgen dafür, das Ansteckungsrisiko zu minimieren. Regelmäßiges richtiges Händewaschen und desinfizieren müssen ab jetzt zu unserem Arbeitsalltag gehören. Bitte achtet darauf euer Gesicht nicht mit den Händen zu berühren. Genauere Tipps erfahrt ihr unter dem Punkt: „Gesundheits- und Sicherheitstipps“.

  • Frage: Darf ich für den Weg zur Arbeit weiterhin den Ort verlassen?

    JA. Die Einschränkung mit dem „nächst gelegenen Ort“ gilt für die Grundversorgung, wenn sie im eigenen Ort nicht besteht.
  • FRAGE: Was muss ich tun, wenn ich bei der Fahrt in die Arbeit oder beim Heimweg kontrolliert werde?

    Es werden für jede/n MitarbeiterIn Dienstausweise erstellt und ausgegeben. Dieser kann bei einer Kontrolle vorgezeigt werden.
  • FRAGE: Umstellung auf Einschichtbetrieb mit Gruppenaufteilung. Wie weiß ich, in welcher Woche ich arbeiten muss?

    Alle MitarbeiterInnen wurden persönlich kontaktiert und die Arbeitswoche wurde jeweils gemeinsam festgelegt. Zudem werden die aufgeteilten Gruppen in den Schaukästen der jeweiligen Bereiche ausgehängt.
  • Frage: Ich bin derzeit im Krankenstand. Woher weiß ich, welcher Gruppe ich zugeteilt bin?

    Wenn du aus einem Krankenstand in die Arbeit zurückkehren kannst, melde dich bitte bei der Fachbegleitung Stephanie Mühlegger (Tel.: +43 5242 647 46 98), damit du erfährst, welcher Gruppe du zugeordnet worden bist. Zwischen den Gruppen kann es keinen Wechsel geben.

  • FRAGE: Warum wurden die MitarbeiterInnen in 2 Gruppen aufgeteilt?

    Durch die Teilung ist der erforderliche Abstand untereinander sichergestellt und das Ansteckungsrisiko wird dadurch verringert. Sollte jemand von uns positiv getestet werden, besteht durch die gesetzte Maßnahme eine höhere Chance, die Firma nicht komplettschließen zu müssen.
  • FRAGE: Warum sollten Personen mit Vorerkrankungen zum eigenen Schutz nicht in die Arbeit gehen und zu Hause bleiben?

    Die Gesundheit unserer MitarbeiterInnen liegt uns am Herzen. Personen mit Vorerkrankungen, wie Bluthochdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf- Erkrankungen, chronische Atemwegserkrankungen und Krebserkrankung sowie immungeschwächte Personen sind besonders gefährdet. Bei ihnen treten am häufigsten schwere Krankheitsverläufe auf. Bei jüngeren und gesunden Menschen treten oft nur leichte bis gar keine Symptome auf. Trotzdem sind sie ansteckend – und können somit die Risikogruppen zusätzlich in Gefahr bringen.

Newsletter

NEWSLETTER ANMELDUNG

Melden Sie siche bei unserem GW Tirol Newsletter an
und sichern Sie sich Ihren € 5 Gutschein auf
die erste Bestellung bei unserem "Werkstück - Online Shop"
.

 

Ich stimme den Geschäftsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu